Der Bann der Sportwagen

Die Flitzer sind schon etwas besonderes. Eng schmiegen sie sich an den Asphalt und ein jeder bleibt stehen, wenn so ein Gefährt an einem vorbei rauscht. Doch warum solltest du dir ein solches Geschoss zulegen? Hier ein paar Gründe.

Ausdruck: Jedes Auto sagt etwas über seinen Besitzer aus. Menschen, die gerne auffallen werden mit Sicherheit immer ein anderes Auto fahren, als Menschen denen Aufmerksamkeit nicht so wichtig ist. Ein cooles, schnelles auffallendes Sportauto ist also eher etwas für Leute, denen Blicke anderer, und eventueller Neid nichts ausmachen. Durch diese Gegebenheiten werden Sportautos und ihre Besitzer sich aber auch immer von der Masse unterscheiden.

Jede Fahrt wird etwas besonderes sein: Alle wissen, wie nervig es ist in einem Stau zu stehen. Doch solltest du derjenige sein, der gerade in seinem neuen Sportwagen sitzt wirst du merken, dass es dich weniger nerven wird als in jedem anderen Auto in dem du vorher im Stau gestanden hast. Dein Auto wird dir bei jeder neuen Fahrt immer wieder das Gefühl geben, als hättest du es gerade erst gekauft und als sei es etwas ganz besonderes. Viele Menschen sparen lange daraufhin sich irgendwann den Traum von einem eigenen Sportwagen erfüllen zu können und können deshalb jede Fahrt umso mehr genießen, wenn sie ihren Wagen endlich vor der Tür stehen haben.

Warte auf den richtigen Zeitpunkt: Bevor du dir dein lang ersehnten Sportauto kaufst, warte auf jeden Fall auf den richtigen Zeitpunkt. Bist du gerade erst ausgezogen und hast erst seit kurzer Zeit deinen Führerschein oder deinen ersten Job, dann macht es jetzt gerade im Moment vielleicht noch nicht so viel Sinn. Da Sportautos nicht nur teurer in der Anschaffung, sondern auch in der Unterhaltung sind. Hast du schon eine Familie mit Kindern, dann wäre vielleicht auch dies nicht der optimale Zeitpunkt, es sei denn, du hast schon ein familiengerechtes Auto. Viele erfüllen sich diesen Traum erst wenn die Kinder aus dem Haus sind, sie nicht mehr arbeiten müssen und genug Zeit haben das Auto auch oft genug zu fahren.

Wertanlage: Viele Autos gewinnen erst so richtig an Wert, desto älter sie sind. Ein Sportauto, das du jetzt kaufst kann also in ein paar Jahren um einiges mehr an Wert haben als jetzt im Moment. Wenn du jetzt die richtige Wahl beim Autokauf trifft, dann könnte diese Wertanlage vielleicht sogar einen kleinen Teil deiner späteren Altersvorsorge übernehmen.

Soziale Anerkennung: Wer einen Sportwagen fährt hat sein erstes Gesprächsthema mit Geschäftspartnern oder Freunden auf jeden Fall schon einmal sicher. Was gibt es besseres als sich über eins der schönsten Dinge, die man besitzen kann auch noch zu unterhalten? Ein Sportwagen verkörpert immer ein Gefühl von viel Einfluss und Macht. Viele Frauen sehnen sich gerade nach dieser Sicherheit und einem gewissen Wohlstand. Wie sagt man doch so schön? „ Der erste Eindruck zählt!“ Die meisten Frauen werden zugeben, dass sie eher dem Mann in seinem schicken Sportwagen, als dem in einem klapperigen, alten Kleinwagen eine Chance geben würden. Für die meisten Frauen ist es wichtig zu wissen, dass im Falle einer Familie genügend Geld vorhanden ist um allen ein gutes Leben zu beschweren.

Read More »

Hey Siri, fahr mein Auto

Nun gut, bis Siri so weit ist wird es wohl noch ein paar Jahre dauern, doch selbstfahrende Autos sind auf dem Vormarsch. So ziemlich jedes Technologie Unternehmen das etwas auf sich hält, mischt in dem Gebiet kräftig mit und insbesondere Größen wie Google oder Tesla sind weit vorne.

Doch was heißt das für uns? Eine Welt mit autonom fahrenden Autos?

Gerade in Deutschland leben wir in einem Land, in dem das Auto als wertvolles Gut angesehen wird. Teilweise schon dem Status einer Gottheit ähnelt, wird es gehegt und gepflegt. Einige gehen gar so weit, dass sie lieber auf den Saft für sich verzichten, als für das gute Öl für das Auto. Und nun sollen wir die Gewalt über jenes verlieren?

Es klingt schon fast absurd, doch beweisen die harten Zahlen immer wieder, dass der Mensch im Grunde nicht hinter das Steuer gehört. Zu schwer wiegen die Vorfälle, in denen wir falsch handeln. Zum Teil durch Ablenkungen jeglicher Art, zum anderen durch Emotionen. Besonders schwer wiegen in der aktuellen Zeit die Vorkommen, in denen man sich durch sein Telefon ablenken lässt. In der einen Sekunde in der man nicht auf die Straße sondern den Bildschirm starrt, legt man ganz einfach dreißig Meter zurück. Und das gemessen an einer langsamen Fahrweise. Ist man erst einmal in eine Konversation vertieft, können es schnell auch mehrere Sekunden sein. Diesen Umstand werden wir nur schwer aus dem Alltag streichen können. Zu selten werden persönliche Sprachassistenten benutzt oder das Gerät gleich ausgeschaltet. Selbst Erstere können keine langfristige Lösung darstellen, da diese dennoch zu einer Ablenkung beitragen können. Ebenso wie das Radio oder die Mitfahrer.

Ein weiteres Problem zeigt sich in Form von Emotionen. Wie oft hat ein jeder von uns schon eine Situation erlebt, in der er oder sie nur schwer an sich halten konnte. Es nimmt uns einer die Vorfahrt, jemand überholt oder andere, meist banale, Dinge regen uns auf. Dieser Stress geht im Anschluss in unserer Körper über und beeinträchtigt unser Handeln. Bei den einen weniger, bei den anderen mehr. Einige gehen sogar so weit, dass sie sich explizit Rache schwören und versuchen den anderen, mit rasanten Fahrmanövern, das eben Erlebte zu vergelten.

Und eben dort kommen autonome Fahrzeuge ins Spiel. Ihnen ist es egal wer etwas macht und Computer sind insbesondere immer dann gut, wenn sie eine Aufgabe wieder und wieder erfüllen müssen. Doch gibt es auch viele Hürden zu meistern, da auf der Straße nicht nur Autos unterwegs sind. Unsere computerbasierten Freunde müssen zudem mit Motorrändern, Fahrrädern und Fußgängern klar kommen. Sie müssen besondere Witterungsverhältnisse meistern können und auch mit außergewöhnlichen Vorkommnissen, wie einem geplatzten Reifen, umzugehen wissen. Diese Anforderungen werden noch etliche Jahre des Forschens bereit halten, doch haben wir Menschen in der Vergangenheit immer wieder gezeigt, dass wir so gut wie jedes Problem lösen können. Wenn es uns also gelingt zurück zu treten und den Autos selbst das Fahren zu überlassen, können unsere Straßen wirklich zu einem besseren Ort werden. Uns könnte ein Netzwerk offen stehen, was so noch nie vorgekommen ist. Keine Staus mehr, dank intelligenter Straßenführung. Reduzierter Spritverbrauch durch besser abgestimmte Fahrweise und Car Sharing für eine optimale Abdeckung mit möglichst wenigen Fahrzeugen.

Read More »

Anschnallen und Gas geben – Die besten online Rennspiele

Die Online Welt ist bunt, rasant und voller Adrenalin. Mit die besten Art seinen Drang nach einer schnellen Fahrt auszuleben, ist es sich hinter das virtuelle Lenkrad zu begeben. Auf teils abenteuerlichen, teils detailgetreuen Strecken, geht es dann in schicken Flitzern wild zur Sache. Hier unsere liebsten Spiele aus dem Genre.

Need for Speed World Need for Speed ist eins der ältesten und beliebtesten Rennspiele, die es gibt. Ihr online Ableger nennt sich Need for Speed World und wurde im Jahr 2010 veröffentlicht. Einer riesigen Lounge gleichend, triffst du deine virtuellen Freunde und Rivalen und trägst den Wettkampf auf die Straße. Mit der steigenden Anzahl an Siegen, schaffst du es immer bessere Autos zu kaufen oder bestehende aufzuwerten. Der Zusatz “World” kommt dabei nicht von ungefähr, denn neben zahlreichen Autos aus aller Welt, sind auch deine Mitspieler bunt gemischt.

Live for Speed Wenn du schon immer mal Teil eines echten Rennens sein und dabei so nah wie möglich am Geschehen sein wolltest, dann ist Live for Speed genau das richtige Spiel für dich. Im Gegensatz zu Need for Speed geht es hier um Genauigkeit und Präzision. So schafft es dieser Titel dir ein Gefühl zu vermitteln, als würdest du dich direkt auf der Rennstrecke befinden und live dabei sein. Ein echtes Erlebnis in Sachen Realismus und Geschwindigkeit.

TrackMania Nations Forever Wer hat als Kind denn nicht gerne mit seinen Autos und der Rennbahn gespielt? Sich vorzustellen gerade in einem dieser Autos zu sitzen und über die Rennbahn zu rasen. Über Rampen zu fliegen und verschiedene Sprünge mit seinem Auto hinzulegen. Bei diesem Spiel geht es nicht darum auf fast realistisch aussehenden Strecken zu fahren, sondern viel mehr darum mit viel Spass andere Fahrer zu überholen und vor ihnen ins Ziel zu düsen. Der eine andere Looping ist auch dabei und eins der Highlights ist es außerdem, dass man im “Baumodus” selbst Strecken entwerfen kann. Diese sind mit zwei Klicks online gestellt und du kannst deine Freunde dazu einladen, auf eben diesen zu fahren.

Racer Ein echter Simulator! Wenn du auf schnellen Spass aus bist, solltest du dir dieses Spiel besser nicht ansehen. Nicht umsonst setzen Autohersteller und Rennteams dieses Spiel ein, um ihre Autos in einer virtuellen Umgebung zu testen oder aber eine Rennstrecke besser kennenzulernen. Dank der Arbeit der Entwickler wurde jedes Auto so gut es eben ging in das Spiel integriert und abgestimmt. Entstanden ist somit ein Spiel, welches mit einem ordentlichen Maß an Übung, ein unfassbar realistisches Erlebnis bereit hält.

Driving Speed 2 Wenn auch etwas unrealistischer als Racer, so ist Driving Speed 2 dennoch sehr realistisch gehalten worden. Solltest du zu viele Unfälle bauen, Fehler machen und in etwas rein fahren, dann geht dein Auto genau wie im echten Leben manchmal genauso schnell kaputt. Etwas schwieriger als Online Variante aufzusetzen, bietet es im Anschluss daran aber maximalen Spielspass in verschiedenen V8 Karossen und Strecken. Doch sollte auch hier vorab ein wenig geübt werden, um möglichst lange auf der Strecke zu bleiben.

Read More »